Garniga Therme

Umgeben von großen Kräutergärten liegt die Garniga Terme in den Wäldern des Monte Bondone im Etschtal. Diese traditionsreiche Therme ist für ihre Heubäder bekannt. Dabei handelt es sich um ein altbewährtes Mittel zur Stärkung des Immunsystems. In erster Linie werden mit Heubädern rheumatische Erkrankungen behandelt. Sie versprechen außerdem Linderung bei Gelenkstarre, krampfartigen Muskelschmerzen und Erkrankungen der Atemwege.

Gemäht werden die Gräser und Kräuter für das Heubad entweder frühmorgens oder spätabends. Anschließend werden sie ein paar Tage lang in Bottichen eingeweicht. Anschließend werden für die Patienten Betten aus Heu und Gräsern vorbereitet. Allein durch die Gärung werden dabei Temperaturen von bis zu 60 Grad erreicht.

Der menschliche Körper wird im Heubad ganz natürlich zum Schwitzen gebracht. Ein Effekt liegt darin, dass der Körper entgiftet wird und entschlacken kann. Durch die Hitze öffnen sich die Poren der Haut, während das Heu seine heilenden Wirkstoffe freisetzt. Eine Behandlungseinheit im Heubad dauert etwa 25 Minuten.

Urlaubsorte

Trient

Kultururlauber zieht es im Trentino gern in die Provinzhauptstadt Trient. Die Stadt mit mehr als 117.000 Einwohnern gilt als Stadt mit dem höchsten Lebensstandard in Italien. Als Universitätsstadt bietet sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ein reiches kulturelles Leben.

Padergnone

Der Toblinosee und der See von Santa Massenza machen Padernone zu einem Hort der Erholung. Weinliebhaber kennen den Ort als Geburtsstätte der regionalen Rebkultur.

Terlago

Zahlreiche Badegäste und Fischer locken in den Sommermonaten zahlreiche Urlaubsgäste nach Terlago. Für Wanderer, Mountainbiker und Reiter steht an den Bergen Monte Gazza und Paganella ein großes Netz an Wanderwegen zur Verfügung.

Das Etschtal

Das eigentliche Etschtal beginnt am Reschenpass und reicht bis in die Poebene. Da die verschiedenen Abschnitte des Tals eigene Namen tragen, ist meist nur der Abschnitt zwischen Meran und Murazzi gemeint, wenn vom Etschtal gesprochen wird.

Ausflugsziele

Aldeno

Genussurlauber sollten sich einen Besuch in Aldeno, südlich von Trient gelegen, nicht entgehen lassen. In dieser idealen Weinbaugegend werden alljährlich die italienischen Merlotweine vorgestellt.

Cimone

Die Natur des Trentino können Gäste bei einer ausgedehnten Wanderung um Cimonoe entdecken. Nahe des mittelalterlichen Dorfes gedeihen selbst seltene Pflanzen wie das Edelweiß und die Alpenrose.

Lasino

Architektonische Einflüsse aus zwei Jahrtausenden erleben die Besucher in Lasino. Neben Häusern im Stil des Mittelalters und der Renaissance finden sich am Ortsrand auch römische Spuren. Sehenswert ist die Petruskirche, die anno 1537 errichtet wurde. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören die Heiligkreuzkapelle und der Ansitz, der im Herzen des Ciani Bassetti-Parks steht. Von Lasino aus ist der Gipfel des Monte Bondone in etwa zwei Stunden bestiegen.








[ © Das Copyright liegt bei www.dolomiten-wellnessurlaub.de| Dolomiten: Kur-, Aktiv- und Wellnessurlaub]

© www.dolomiten-wellnessurlaub.de